Freude über die erneute Auszeichnung als Fairtrade-Stadt: (von links) Ludger Klein-Ridder (Verein Attac, Regionalgruppe Gütersloh) sowie Sonja Wolters und Gisela Kuhlmann vom städtischen Fachbereich Umweltschutz, wo die Aktivitäten für Gütersloh koordiniert werden.

Nicht nur ein Arbeits-Leben lang fair handeln… Ein Antrag und seine Folgen

Die Stadt Gütersloh erfüllt seit 2012 alle Kriterien der Fairtrade-Towns-Kampagne. Die örtliche Fairtrade-Steuerungsgruppe mit Akteuren aus unterschiedlichen Bereichen ist kontinuierlich und vielfältig aktiv. Jetzt ist die Stadt Gütersloh nach 2012, 2014 und 2018 zum vierten Mal rezertifiziert worden und darf den Titel „Fairtrade-Stadt“ für weitere zwei Jahre tragen.

Weihnachten 2018

                                                                                                            Dezember 2018

Rosa-Luxemburg-Platz

Was ist daran skurril, dass man eine dass man einer der bedeutendsten Frauen der neueren deutschen Geschichte die Ehre widerfahren